Bogotá

bogota-panorama

Wer denkt, dass es in Kolumbien überall tropisch warm ist und das Wetter zu T-Shirt und Shorts einlädt, war noch nicht in Bogotá. Kolumbiens Hauptstadt liegt auf über 2600 Meter hoch in den Anden und als warm empfinde ich andere Temperaturen. Klar kommt auch mal die Sonne raus und es kann frühlingshaft warm werden, aber meist bewegen sich die Temperaturen zwischen 15 und 22 Grad. Dazu kommt noch regelmäßiger Regen. Willkommen in den Anden.

Ich hatte die ersten drei Tage erstmal mit der Höhe zu kämpfen. Hätte nie gedacht, dass mir das was ausmachen würde – aber schwer getäuscht. Müdigkeit und Energielosigkeit waren meine ständigen Begleiter die ersten Tage. Nix mit groß Wandern.

Bogota ist einfach riesig. Angeblich wohnen 9 Millionen Einwohner in der Hauptstadt Kolumbiens und täglich endlos Stau. Seit ein paar Jahren gibt es zwar das Bussystem „Transmillenio“, allerdings quetscht man sich zu Stoßzeiten auch nur da rein.

Bogotá ist modern, kosmopolitisch und faszinierend. Es gibt zig Sehenswürdigkeiten, Ausflüge in der Umgebung, Kunst und Kultur, Cafés, Restaurants, Shoppingmöglichkeiten und Nachtleben für alle Geschmäcker.

Da die Regierung und die Wirtschaft Kolumbiens in Bogotá sitzen, werden die Einwohner Bogotás meist als arbeitsam und modern angesehen. Anders als in vielen anderen kolumbianischen Städten gibt es eine riesige Kunst, Mode- und Musikszene – hier kann sich jeder anziehen wie er möchte und sich in seiner Subkultur austoben.

Falls du einige Tage in Bogotá verbringen möchtest, habe ich einige Vorschläge für dich:

Graffiti Tour

Zwei mal täglich geht die Graffiti Tour am „Parque de Los Periodistas“ los. Die Guides erzählen über die Graffiti Kultur Bogotás und erklären verständlich, welche berühmte Graffiti Künstler und Gruppen die Stadt hat und was die Graffitis und Tags bedeuteten – kunterbunt und keine Minute langweilig.

bogota-collage

 p1080853

graffiti-1-bogota

Ausflug zum Berg Monserrate

Der Ausblick über Bogotá vom Monserrate ist einfach grandios – besonders an sonnigen Tagen hat man einen traumhaften Ausblick und bekommt ein Gefühl für die Größe der Stadt. Endlos Häuser -soweit das Auge reicht. Den Aussichtspunkt erreicht man mit einer Zahnradbahn oder Gondel.

20160612_171546

Ausblick über die Metropole

20160612_172849

Durch die Altstadt bummeln – Candelaria

Rummel einfach durch die Altstadt namens Candelaria – vorbei am Plaza de Bolivar und den Regierungsgebäuden bis zu kleineren Gässchen und bunten Häuschen.

20160302_170907

Plaza de Bolivar

p1080736

20160302_101446

Straßen in der Altstadt Candelaria

20160302_103511

Gold Museum

Das Goldmuseum begeistert auf mehreren Stockwerken und erzählt die Geschichte des Goldrausches in Kolumbiens, die Bedeutung des Goldes für indigene Völker und zeigt atemberaubende, jahrhundertealte Arbeiten.

gold-museum-bogota

gold-museum-bogota-maske

 Viel Spass beim Erkunden….  Es gibt viel zu entdecken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s